Ausstellungen
Ausstellung zum 150. Geburtstag des Künstlers in Glückstadt



Am Sonntag, den 6. Juli 2014 wurde im Detlefsen-Museum im Brockdorff-Palais in Glückstadt eine Ausstellung zum 150. Geburtstag von Karl Leipold unter dem Thema: "Heimat und Ferne" eröffnet. Sie wird bis zum 15. Februar 2015 dort zu sehen sein.

Der Einladung zur Eröffnung waren zahlreiche Interessenten aus der näheren Umgebung, aber auch einige von weit her angereist.

Leipold-Historiker, Hans Peter Widderich, erläuterte in einer recht launigen Rede über sein intensives Verhältnis zu Karl Leipold und seine nun über 40 Jahre, die er sich mit Leben und Werk, den Sammlern und Nachlässen sowie den von ihm häufig angeregten Ausstellungen beschäftigt.

Die Museumsleiterin, Frau Dr. Berents Kemp, ging im Wesentlichen auf das Motto der Ausstellung "Heimat und Ferne" ein. Leipold bezeichnete Störort als seine Heimat, die auch den größten Teil seines Werkes repräsentiert, aber sein immenser Unternehmungsgeist führte ihn - für damalige Verhältnisse mehr als außergewöhnlich - weit in die Welt hinaus und mit dem Großsegler sogar bis zum Orinoco.

Seine besondere Liebe jedoch galt Venedig, das ihn regelrecht faszinierte, und deren Bilder einen großen Teil seines Schaffens darstellen.







Eine 40seitige Broschüre mit Hintergrundtexten zur Ausstellung ist zu bekommen über das Museum.

Detleffsen-Museum im Brockdorff-Palais, Am Fleth 43, 25348 Glückstadt. Öffnungszeiten: Mi 14-17 Uhr (Juni-August 14-18 Uhr); Do-Sa 14-18 Uhr, So 14-17 Uhr.
www.detlefsen-museum.de